Univ.-Prof. Dr. Dagmar Bancher

Empfängnisverhütung

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten der Empfängnisverhütung. Die Hauptansätze sind dabei entweder die Verhinderung des Eisprungs(Ovulationshemmung), die Verhinderung des Zusammentreffens der weiblichen Eizelle mit fruchtbaren Samenzellen oder die Verhinderung der Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut (Nidationshemmung). Neben der natürlichen Familienplanung, gibt es Intrauterinpessare, chemische, mechanische, hormonelle oder chirurgische Methoden.

Alle Verhütungsmethoden haben neben ihren vielen Vorteilen auch Nachteile. Die potentiellen Nebenwirkungen sollen so gering als möglich gehalten werden und der Schutz (Pearl Index) so gut sein, damit sie sich wohl und sicher fühlen.

Ich berate sie gerne über die unten angeführten Methoden und nehme mir ausreichend Zeit um mit Ihnen gemeinsam den für Sie maßgeschneiderten Empfängnisschutz zu finden!

  • Pille, östrogenfreie Pille
  • Verhütungsring, Verhütungspflaster 
  • Verhütung während der Stillperiode
  • Spirale (Kupferspirale, Hormonspirale)
  • Hormonelles Verhütungsstäbchen
  • 3-Monats-Spritze
  • Pille danach
  • Sterilisation (Tubenligatur / Eileiterunterbindung bei der Frau, Vasektomie beim Mann)

Ordinationszentrum Döbling:

  • Mo:16:00 - 19:00
  • Do:12:00 - 14:00

Addresse:

Heiligenstädter Straße 46-48
1190 Wien
Telefon: +43-1-360668000
Fax: +43-1-360668008
www.mednanny.com

Rudolfinerhaus:

  • Di:16:00 - 18:00

Addresse:

Billrothstraße 78
1190 Wien
Telefon: +43-1-360365900
Fax: +43-1-360365103